Zum Hauptinhalt springen
Weil man nie auslernt

Fort- und Weiterbildung

Unsere Mitarbeiter zeichnen sich durch den Willen zu lebenslangem Lernen aus. Wir erweitern kontinuierlich unser Wissen, entwickeln uns fachlich und persönlich ständig weiter. Täglich lernen wir voneinander und miteinander, um unseren Patienten und Gästen die bestmögliche Versorgung nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen und ebenso begründeten Therapiekonzepten bieten zu können.

Sich hinterfragen, den eigenen Horizont erweitern, vorankommen.
Das ist Arbeiten im Seniorenwohnpart Kinzigaue.

 

Wir bilden aus:

  • Pflegefachkräfte
  • Pflegehelfer
  • Koch/Köchin
  • einjährige Ausbildung zur Pflegehilfskraft

Wir unterstützen bei der Aus- und Fortbildung: 

  • Praxisanleiter/-in
  • Wohnbereichsleiter/-in
  • Fachkraft für Gerontopsychiatrie 
Start ins Berufsleben

Ausbildung zur Pflegefachkraft (m/w/d)

Seit vielen Jahren bilden wir Pflegefachkräfte in unserem Haus aus und stellen jährlich mehrere Ausbildungsplätze zur Verfügung. Um vorab in den Beruf hinein zu schnuppern, bieten wir interessierten Bewerber*innen die Möglichkeit, ein Praktikum in einem unserer Wohnbereiche zu absolvieren.

Termine für den Beginn einer Ausbildung sind abhängig vom Kursbeginn der Pflegeschulen. Für die praktische Ausbildung stehen bei uns examinierte Pflegefachkräfte mit Zusatzausbildung zur Praxisanleitung allen Auszubildenden zur Seite. Die Vergütung während der Ausbildung zur Pflegefachkraft liegt deutlich über vielen anderen Ausbildungsberufen in Deutschland. Auch die späteren Berufs- und Verdienstmöglichkeiten sind inzwischen im guten Mittel angekommen. Fachkräfte im Bereich der Pflege sind gesuchte Mitarbeitende und werden immer einen geeigneten Arbeitsplatz finden. Auch gibt es interessante Karriere und Weiterbildungsmöglichkeiten sowohl im Leitungsbereich (z.B. Wohnbereichs-, Pflegedienst- oder Heimleitung) und im fachlichem Bereich (z.B. Praxisanleitung, Wundmanagement, Gerontopsychiatrie, Palliativpflege) Wenn Sie Interesse an einer Aubildung bei uns haben, dann freuen wir uns auf Ihre vollständige und aussagekräftige Bewerbung, die Sie uns per Post oder Email (Anlagen nur im PDF-Format) zusenden können

Die berufliche Pflegeausbildung nach dem Pflegeberufegesetz besteht aus theoretischem und praktischem Unterricht an Pflegeschulen und einer praktischen Ausbildung bei einer Ausbildungseinrichtung (sogenannter Träger der praktischen Ausbildung) und weiteren Einrichtungen aus den unterschiedlichen Pflegebereichen. Unterricht und praktische Ausbildung wechseln sich ab.

Unsere Partner sind hierbei das Aus- und Fortbildungsinstitut für Altenpflege in Rodenbach und die Martin-Luther Stiftung in Hanau.

Der überwiegende Teil der praktischen Ausbildung erfolgt beim Träger der praktischen Ausbildung, also dem Ausbildungsbetrieb, mit dem der oder die Auszubildende den Ausbildungsvertrag geschlossen hat. Im Rahmen der praktischen Ausbildung finden Einsätze in allen Versorgungsbereichen statt, also im Krankenhaus, in Pflegeeinrichtungen, bei ambulanten Pflegediensten sowie in der psychiatrischen Pflege und in der Versorgung von Kindern und Jugendlichen.

Im ersten Ausbildungsjahr erhalten Auszubildende durchschnittlich 1.100 Euro brutto im Monat, 1.150 Euro im zweiten und 1.250 Euro im letzten Jahr der Ausbildung.

Mehr erfahren